Will Brandes

Home/Schlager/Will Brandes
Will Brandes 2017-01-12T11:23:02+00:00
Will Brandes - Marina
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

1. Wo die Sonne schlafen geht
2. Jimmy Brown
3. Wach auf Little Susie (Wake Up Little Susie)
4. Die Musik ist gut (Up Above My Head) (Will Brandes & Ben Berry)
5. Wunderbares Mädchen (Catch A Falling Star)
6. Oh Judy (Oh Julie)
7. Teenager Melodie (mit Conny Froboess)
8. Ich möcht’ mit dir träumen (mit Conny Froboess)
9. King Creole
10. In Toni’s Pizzeria (Roma Rocka-Rolla)
11. Kiss Me, Honey, Honey, Kiss Me (mit den Hansen Boys & Girls)
12. Die Boys und Girls von heute (mit den Hansen Boys & Girls)
13. Komm (Don’t) (mit den Hansen Boys & Girls)
14. Gaucho, Gaucho (Soldier, Won’t You Marry Me) (mit Mary)
15. Marina
16. Casanova (Pero aus Bolivien)
17. Was wär’ das alles ohne dich (mit Ruth Fischer)
18. Eine Nacht in Barcelona (Wenn Senoritas und Senores) (mit Ruth Fischer)
19. Gärtner aus Liebe
20. Ich bin nur ein Spielmann
21. Du bist schön

Tracklisting Album CD2

1. Hallo Fräulein Amerika
2. Gaby (Baby, je vous aime)
3. Ti amo (Corriamoci Incontro)
4. Annemarie (Liebchen ade) (mit Hans Lucas)
5. Träumen von der Südsee (mit Hans Lucas)
6. Carolina Dai
7. Der Monegassen-Gassenhauer
8. Kleine Möwe, flieg nach Helgoland (mit Hans Lucas)
9. Ahoi Ohe (Are You Sure) (mit Hans Lucas)
10. Ich sag’ du zu dir (mit Annelore Dölitsch)
11. Das hab’ ich mir schon lange gewünscht (mit Annelore Dölitsch)
12. Junge Mädchen
13. Baby, mein blondes Baby
14. Musikanten der Liebe (mit Margot Eskens)
15. Ich möcht’ mit dir verheiratet sein (mit Margot Eskens)
16. Rosen und Flieder
17. Himmelblaue Augen
18. Elisa
19. Oh Bella Magdalena
20. Baby-Twist (mit der kleinen Elisabeth)
21. Traum (Things)

Info

Will Brandes
Marina – 42 große Erfolge

Will Brandes wurde am 11.01.1928 in Münstedt geboren. Er machte nach der Schule zunächst eine kaufmännische Lehre und ließ sich später zum Operntenor ausbilden. 1957 bekam Will Brandes seinen ersten Plattenvertrag und veröffentlichte seine erste Single „Wo die Sonne schlafen geht“. 1958 unterzeichnete er seinen Vertrag bei der Kölner Electrola, die ihn zum Rock’n’Roll Sänger aufbauen wollte. Er sang einige deutsche Coverversionen internationaler Hits wie „Wake Up Little Susie“ von den Everly Brothers oder „King Creole“ von Elvis Presley.

Sein erster Erfolg waren die beiden Duette „Teenager Melodie“ und „Ich möchte mit dir träumen“ mit Conny Froboess. Zu seinem bis dato größten Erfolg wurde 1959 die deutsche Version des italienischen Titels „Marina“, im Original gesungen von Rocco Granata. Der Titel stieg bis auf Platz 7 und hielt sich 19 Wochen in den deutschen Charts. Ebenfalls 1959 gewann Will Brandes im Duett mit Ruth Fischer mit dem Titel „Was wär‘ das alles ohne dich“ den 1. Preis beim Deutschen Schlagerfestival. 1961 wechselte Brandes zur Hamburger Polydor, wo ihm 1962 mit „Baby-Twist“ der größte Hit seiner Karriere gelang. „Baby-Twist“ hielt sich 20 Wochen in den Charts und kletterte bis auf Platz 2. Mit dem „Baby-Babbel-Bossa-Nova“ konnte er sich 1963 ein letztes Mal in den Hitparaden platzieren.

Nach dem Auslaufen seines Plattenvertrages zog sich Brandes Mitte der 60er Jahre aus dem Showgeschäft zurück und arbeitete als Kaufmann und in der Gastronomie.
Will Brandes starb am 08.04.1990 im Alter von nur 62 Jahren in seiner Heimatstadt Lahstedt.