René Carol - Rote Rosen
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

1. Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein
2. Deinen Namen, den hab‘ ich vergessen
3. Bella, Bella Donna
4. La Le Lu (mit Lonny Kellner)
5. In der Taverne von San Remo
6. An wen denkst du
7. Im Hafen von Adano (mit Lonny Kellner)
8. Südliche Nächte
9. O Wandersmann (Happy Boy)
10. Mandolinen der Liebe erklingen
11. Wenn ich im Tagebuch der Liebe
12. Sonne über der Adria
13. Jede Nacht erklingt in Abbazia
14. Mandolino, Mandolino
15. Am Strand von Havanna (mit Barbara Kist)
16. Vergiß mich nicht (mit Lonny Kellner)
17. Der Goldschmied von Toledo
18. Verlieb‘ dich in mich
19. Ein Vagabundenherz
20. Es blüht eine weiße Lilie
21. Das letzte Wort, das du mir sagtest
22. Glocken der Liebe (Leis‘ erklingen die Glocken der Liebe)
23. Fern von der Heimat und ferne von dir (mit Klaus Groß)
24. Mondscheinserenade
25. Solang es Liebe gibt

Tracklisting Album CD2

1. Kein Land kann schöner sein
2. Das Schiff deiner Sehnsucht
3. Mitten im Meer
4. Hafenmarie
5. Romantische Musik
6. Finkenlied (Wenn die fröhlichen Finken erst schlagen)
7. Ich brauche dich und du brauchst mich (To Each His Own)
8. Du bist wie alle andern
9. Heimatglocken (Silver Threads Among The Gold) (mit Lonny Kellner)
10. Wenn es noch Märchen gibt
11. Das alte Lied vom Küssen und Kosen
12. In Sorrent
13. Komm mit nach Palermo
14. Chicata-May
15. Am blauen Gardasee (Angeli)
16. Serenata di Napoli (Die Fischer von Neapel)
17. Ich habe sonst nichts als dich und deine Liebe auf der Welt
18. Nicoletta (Addio la mia amore)
19. Leb‘ wohl, Marie
20. Verlieb‘ dich noch heut‘ (mit Lonny Kellner)
21. Grüß‘ mir die Sterne von Montana
22. Du braune Madonna der Südsee
23. Auf der Insel Bell‘ Amore
24. Der rote Wein
25. Eine weiße Rose (mit Lonny Kellner)

Info

René Carol wurde am 11. April 1920 in Berlin geboren. Sein bürgerlicher Name war Gerhard Tschierschnitz. Er begann bei Telefunken in Berlin eine Mechanikerlehre. Bei Kriegsausbruch wurde er zur Luftwaffe eingezogen und geriet zum Kriegsende in französische Kriegsgefangenschaft, aus der er 1946 fliehen konnte. In Paris trat er in Nachtclubs auf, wo er einen gefälschten Paß auf den Namen Renè Carol organisierte, mit dem er nach Deutschland heimkehren konnte. 1949 fuhr er nach Köln, um dem Musikproduzenten Kurt Feltz vorzusingen, der ihm spontan einen Plattenvertrag anbot. 1953 erhielt René Carol für „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“ die erste Goldene Schallplatte im Nachkriegs-Deutschland für über 500.000 verkaufte Schallplatten.

Es folgten viele weitere große Erfolge wie u.a. „Deinen Namen den hab ich vergessen“ (1954, Platz 6), „Das letzte Wort, das du mir sagtest“ (1954, Platz 11), „O Wandersmann“ (1955, Platz 8), „Kein Land kann schöner sein“ (1960, Platz 3) und „Mitten im Meer“ (1960, Platz 14).

In den 50er Jahren zählte er zu den Spitzenstars des deutschen Schlagers und galt als absoluter Frauenliebling mit seiner unverwechselbarer Stimme, selbst die holländische Königin Juliana gehörte zu seinen Fans. Bis 1973 veröffentlichte René Carol regelmäßig neue Schallplatten, die allerdings nicht mehr an die Verkaufserfolge der Anfangszeit heranreichten. Am 09.04.1978, zwei Tage vor seinem 58. Geburtstag verstarb René Carol in Minden. Seine Stimme und seine Lieder sind bis heute unvergessen.