Die singenden Seesterne

CD Tracklisting

1. Die Mädchen mit dem treuen Blick
2. Die blonde Marein ist wie eine Rose
3. Was haben die Matrosen in Singapur gemacht
4. Orchestrion-Jonny
5. In der roten Schänke von Sansibar
6. Das Schifferklavier
7. Die Lilie von Palau (Jolli, Jolli, Joi)
8. Ein Drittel Rum, ein Drittel Gin, ein Drittel Liebe
9. Zu oft, zu viel, zu häufig (Chirio, Tschin-Tschin und Skol)
10. Dudelsack-Danny aus Dundee
11. Luise, Luise (Ei-wie, ei-wa, ei-warum)
12. Lilofee
13. Im Gasthaus zur Laterne (Hobbeli-hobbeli-dap-du-du)
14. Silberne Möwe
15. Sie heißt Susanne-sanne-sanne (mit Willy Hagara)
16. Das ganze Schiff ist böse (mit Jost Wöhrmann)

Info

Die singenden Seesterne
Die Mädchen mit dem treuen Blick

Die singenden Seesterne war eine von Herbert Imlau, dem ehemaligen Mitglied der Spree-Revellers und des Meistersextetts, gegründete Gesangsformation, die aus Mitgliedern des Comedian-Quartetts und des Sunshine-Quartetts bestand.

Unter dem Pseudonym „Die singenden Seesterne“ nahm die Formation von 1954-56 7 Singles in wechselnder Besetzung auf. Zudem begleiteten sie Willy Hagara bei seinem Hit „Sie heißt Susanne-sanne-sanne“. Nach 1956 arbeitete die Gruppe unter wechselnden Namen bis Ende der 50er Jahre.

Ihre erfolgreichsten Titel waren „Die blonde Marein“ (1954, Platz 18), „Was haben die Matrosen in Singapur gemacht“ (1955, Platz 4), „Im Gasthaus zur Laterne“ (1955, Platz 8) und „Silberne Möwe“ (1955, Platz 29).

Die Mitglieder waren u.a. Herbert Imlau, Karl-Heinz Nowak, Fred Ritter, Wolf-Werner Schliebitz. Begleitet wurden sie von Adalbert Luczkowski uund seinem Orchester.