Das Musikanten-Quartett

Tracklisting Album CD

1. Wo der Wildbach rauscht
2. Wenn das Heimweh nicht wär’
3. Fahr mich in die Welt
4. Die wilden Rosen blüh’n
5. Deinen Ring hab’ ich getragen
6. Du bist mein Herzenskamerad
7. Der alte Musikant
8. Da hat die Mutter gesagt
9. Das Mädchen am Fenster
10. So wird das sein (Die Liebe, die Liebe)
11. Rosa-Rosa-Nina
12. Bella Sophia, Addio, Addio (Abends in Sorrent)
13. Schade, daß du schon einen anderen liebst
14. Dudelsack-Danny aus Dundee (Der Bart ist ab)
15. Zu oft, zu viel, zu häufig (Cheerio, tschin-tschin und Skaal)
16. Der alte Lumpensammler
17. Vom Hinterhaus ins Mamorschloß
18. Hohe Tannen (Rübezahl Lied)
19. Ja was ist aus ihm geworden
20. Ich bin ein Wandermusikant
21. Es wird immer schöner für uns zwei
22. Suche die Rose des Lebens
23. Frag’ deine Mutter
24. Marieluise (Straße der Erinnerung)
25. Das werd’ ich nie vergessen

Info

Das Musikanten-Quartett
Rosa-Rosa-Nina – Schlager-Raritäten

Herbert Imlau gründete kurz nach dem Krieg 1945 das „Comedien-Quartett“, bestehend aus den Mitgliedern Alexander Kutterla (Erster Tenor), Kurt Stephan (Zweiter Tenor), Herbert Imlau (Bariton) und Rudolf Bilski (Bass).

Herbert Imlau trat mit dieser Gesangsgruppe in den 50er Jahren in ganz Deutschland auf, später dann unter dem Namen „Das Musikanten-Quartett“. Die Gruppe machte zahlreiche eigene Schallplattenaufnahmen und begleitete viele namhafte Künstler der 50er Jahre bei Ihren Aufnahmen.

Der erste große Erfolg kam 1954 mit der Aufnahme „Wo der Wildbach rauscht“, die bis auf Platz 26 der Hitparade kletterte. 1956 folgte mit „Rosa-Rosa-Nina“ der größte Erfolg der Formation. Die Single stieg bis auf Platz 2 der Charts und konnte sich dort 20 Wochen halten. Weitere Hitparaden-Erfolge des Musikanten-Quartetts waren „So wird das sein“ (1956, Platz 12) und „Bella Sophia, Addio, Addio“ (1956, Platz 25). Nach 1956 konnte die Gruppe sich nicht mehr in den Charts platzieren, produzierte aber bis 1960 regelmässig weitere Schallplatten.