Hans Albers - Das Herz von St. Pauli - 50 große Erfolge
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

01. Das Herz von St. Pauli
02. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins
03. Kleine Nordseeschwalbe
04. Wenn ich morgen mit dir am Hafen steh’
05. Einmal noch nach Bombay
06. Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise
07. La Paloma
08. Käpt’n Bay-Bay aus Shanghai
09. Der Mensch muß eine Heimat haben
10. O Signorina-rina-rina
11. Mein Onkel hat Plantagen
12. Das letzte Hemd hat leider keine Taschen
13. In einer Sternennacht am Hafen
14. Weine nicht
15. Föhn (Das Lied vom Wind)
16. Kleine weisse Möwe
17. Ich kam von Alabama (Oh, Susanna)
18. In Hamburg an der Elbe (Seemannschoral)
19. In jedem Hafen gibt’s den „Blauen Peter“
20. Rummelplatz
21. Bohémien
22. Mein Junge, halt’ die Füße still
23. Es ist egal
24. Trippel, Trippel, Trapp
25. Ja, das Leben

Tracklisting Album CD2

01. Jawohl, meine Herr’n
02. Flieger, grüß mir die Sonne
03. Sag, wie heißt du, süße Kleine
04. Immer, wenn ich glücklich bin
05. Komm auf die Schaukel, Luise
06. Nic ist braun wie ‘ne Kaffeebohne
07. Good bye, Jonny
08. Und über uns der Himmel
09. Beim ersten Mal, da tut’s noch weh
10. Mein Gorilla hat ‘ne Villa im Zoo
11. Ich bin der Hans im Glück
12. Ich hab’ eine kleine Philosophie
13. Ganz dahinten, wo der Leuchtturm steht
14. In vierundzwanzig Stunden kann soviel geschehen
15. Zwischen Hamburg und Haiti
16. Kapitän hieß Jack
17. Hoppla, jetzt komm ich (Erfolgssong)
18. Der Wind und das Meer (Serenade portugaise)
19. Hein Mück aus Bremerhaven
20. Kokosnüsse und Bananen
21. Das gibt es nur in Texas (Deep in the heart of Texas, mit Evelyn Künneke)
22. Sehnssuchtsmusik (Lied der Ferne)
23. In meinem Herzen, Schatz, da ist für viele Platz
24. Das ist die Liebe der Matrosen
25. Auf der Reeperbahn (Potpourri)

Info

Hans Albers
Das Herz von St. Pauli – 50 große Erfolge

Hans Albers wurde 1891 als jüngstes von sechs Kindern geboren. Nach dem Ersten Weltkrieg spielte Albers an verschiedenen Berliner Theatern. Mit den sehr erfolgreichen Filmen „Bomben auf Monte Carlo“ (1931) oder „F.P.1 antwortet nicht“ (1932) wurde er zum gefeierten Star und Frauenliebling. Zu seinen größten Ufa-Filmerfolgen zählen „Münchhausen“ (1943) und „Große Freiheit Nr.7“ (1943).

Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte Albers seine Filmkarriere mit „Und über uns der Himmel“ (1047) fortsetzen und mit „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ (1954) einen seiner größten Erfolge feiern.

Auch mit seinen Liedern, die er in den Filmen sang, hatte er großen Erfolg. Die bekanntesten unter Ihnen waren „Flieger, grüß mir die Sonne“, „La Paloma“ und vor allem „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“. Im Alter von 68 Jahren brach Hans Albers während einer Theateraufführung zusammen und starb am 24. Juli 1960 in einem Sanatorium am Starnberger See. Er wurde in seiner Geburtsstadt Hamburg beigesetzt.

Hans Albers ist in der Erinnerung der Deutschen fest mit der Stadt Hamburg und der Reeperbahn verbunden. Er gilt als der typische hanseatische Haudegen und Kavalier, der Seemann mit der rauhen Schale und dem weichen Kern.