Very Lynn - Auf Wiederseh`n Sweetheart
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

01. Auf Wiederseh’n Sweetheart
02. We’ll Meet Again
03. (There Will Be Blue Birds Over) The White Cliffs Of Dover
04. My Son, My Son
05. The Faithful Hussar (Don’t Cry My Love)
06. Forget-Me-Not
07. The Love Of My Life
08. What A Day We’ll Have
09. A Nightingale Sang In Berkeley Square
10. Our Love Story
11. There’ll Come Another Day
12. When You Hear Big Ben
13. Two Easter Sunday Sweethearts
14. The Homing Waltz
15. If You Love Me (Hymne à l’amour)
16. Who Are We
17. A House With Love In It
18. The Windsor Waltz
19. Travellin’ Home
20. My Thanks To You
21. It’s A Lovely Day Tomorrow
22. Yours (Quiéreme mucho)
23. I Don’t Want To Set The World On Fire
24. When They Sound The Last „All Clear“
25. You’d Be Hard To Replace

Tracklisting Album CD2

01. Addio Amore (deutsche Version)
02. Bon Giorno
03. Sweetheart, My Darling My Dear
04. Die Fontänen von Rom (By The Fountains Of Rome)
05. Ein bißchen Glück (It Isn’t Right)
06. Leg’ dein Glück in meine Hände
07. Thank You, Danke schön
08. Folge dem Rat deines Herzens (Suddenly There’s a Valley)
09. Sag’ nicht Leb’ wohl
10. Dormi-Dormi-Dormi (Sleep-Sleep-Sleep)
11. Sogno d’Oro, My Darling
12. Blutrote Rosen (Ballade irlandaise)
13. Wann…? (Run)
14. Grau war der Tag
15. Such A Day (So ein Tag, so wunderschön wie heute)
16. Again
17. Dream
18. As Time Goes By
19. You Can’t Be True, Dear (Du kannst nicht treu sein)
20. I Am Loved
21. You’re In My Arms
22. Time Marches On
23. Morgen (One More Sunrise)
24. Addio Amore (englische Version)
25. From The Time You Say Goodbye (The Parting Song)

Info

Vera Lynn
Auf Wiederseh’n Sweetheart – 50 grosse Erfolge

Vera Lynn wurde am 20. März 1917 als Vera Margaret Welch in London geboren. Sie wählte „Lynn“, den Geburtsnamen ihrer Großmutter als Künstlernamen. 1935 hatte sie erste Auftritte im Radio.

Ab 1940 hatte sie ihre eigene Radiosendung, die gerne von den britischen Soldaten gehört wurde. Während des 2. Weltkrieges wurde Vera Lynn durch ihre Lieder „We’ll Meet Again“ und „The White Cliffs of Dover“ zu einer der populärsten Sängerinnen Englands. Ihre Auftritte im Rahmen der Truppenbetreuung brachten ihr den Spitznamen „the Forces‘ Sweetheart“ ein.

„Mit „Auf Wiederseh’n Sweetheart“ gelang ihr der erste Nummer 1 Hit eines britischen Künstlers in den Vereinigten Staaten.
Sie konnte in den 50er Jahren an ihre alten Erfolge anknüpfen und es folgten große Erfolge wie „My Son, My Son“ und „The Homing Waltz“.

In Deutschland konnte sie ebenfalls Erfolge feiern. „Addio Amore“, „Thank You – Danke schön“ und „Sweetheart, My Darling, My Dear“ erreichten hohe Chartplatzierungen in den deutschen Hitparaden.

Sie nahm auch englische Fassungen einiger deutscher Hits auf, z.B. „So ein Tag, so wunderschön wie heute“, „Du kannst nicht treu sein“, „Morgen“ und „Der treue Husar“. 1984 nahm Vera Lynn ihr letztes Album auf, bevor sie sich ins Privatleben zurückzog.
1969 wurde Vera Lynn zum Officer of the Order of the British Empire ernannt und 1975 wurde sie durch Königin Elizabeth II. als Dame Commander of the Order of the British Empire in den Adelsstand erhoben.

2009 erreichte ihr Album „We’ll Meet Again“ die Nummer 1 der britischen Charts. Damit war die damals 92-jährige Very Lynn die älteste Künstlerin, der dieses Kunststück gelang.