Die Schlager des Jahres 1946
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

1. Willi Kollo – Lieber Leierkastenmann
2. Evelyn Künneke – Drei kleine Geschichten
3. Bing Crosby & The Andrews Sisters – South America, Take It Away
4. Bully Buhlan – Liebe war es nie
5. Margot Friedländer – Bei mir bist du schön (Means You’re Grand)
6. Hans Bardeleben & das Orchester Heinz Both – Chattanooga-Choo-Choo
7. Ingrid Lutz & Bully Buhlan – Tampico
8. Andy Russell – Amor, amor
9. Hans Moser – Ich hab’ mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert
10. Detlev Lais – Servus, Baby
11. Horst Winter – Sentimental Journey
12. Die Cherokees – On The Sunny Side Of The Street
13. Hans Bardeleben & die Cherokees – Deep In The Heart Of Texas
14. The Organ, The Dance Band and Me – Meet Me Down In The Sunset Valley
15. Hans Bardeleben & Heinz Roth mit seinen Solisten – Du bist so lieb zu mir
16. Hal Derwin – The Old Lamplighter
17. Ingrid Lutz & Bully Buhlan – Gib mir ‘nen Kuß durchs Telefon
18. Doris Day & Les Brown & his Orchestra – Day By Day
19. Willi Forst – Eine Liebestragödie in 3 Minuten
20. Helga Wille & die Nicolets – Meine Mama weiß Bescheid
21. Horst Winter – Fräulein Rosmarie
22. Peter Specht mit seinen Solisten – Gib’ mir ‘nen Kuß
23. Hans Moser – Du lieber guter Wein
24. Peter Specht mit seinen Solisten – I’m Beginning To See The Light
25. Die Cherokees – Happy Days Are Here Again (Wochenend und Sonnenschein)

Tracklisting Album CD2

1. Detlev Lais – Somewhere Over The Rainbow
2. Ingrid Lutz & Bully Buhlan – Du bist zwar nicht Clark Gable
3. Horst Winter – Fett-Polka (She’s Too Fat For Me)
4. Evelyn Künneke – Ich freu mich schon auf Donnerstag
5. Heinz Woezel – Geh’ nach Haus, Kind
6. The Andrews Sisters & Les Paul – Rumors Are Flying
7. Helga Wille & die Nicolets – Tausend und eine Nacht
8. Edith Piaf & Les Compagnons de la chanson – Les trois cloches
9. Peter Specht mit seinen Solisten – Du wärst für mich beinah’ das große Glück gewesen
10. Hans Moser – Ich marschier mit mein’n Duli-Dulieh
11. Die Cherokees – Ich nenne alle Frauen „Baby“
12. Hans Bardeleben & Heinz Roth mit seinen Solisten – Mexikanische Serenade (South Of The Border)
13. Willi Forst – Steh auf, liebes Wien
14. The Organ, The Dance Band And Me – In Santa Margherita
15. Butch Stone & Les Brown Orchestra – Doctor Lawyer, Indian Chief
16. Peggy Lee – It’s A Good Day
17. Hans Bardeleben & die Geller-Sisters – Choo Choo Ch’ Boogie
18. Doris Day & Les Brown & his Orchestra – I Got The Sun In The Morning
19. The Andrews Sisters & Guy Lombardo & His Royal Canadians – Christmas Island
20. Die Cherokees – Mondnacht auf Cuba
21. Jack Haskel & Les Brown & his Orchestra – I Guess I’ll Get The Papers And Go Home
22. Margot Friedländer – Wishing (Will Make It So)
23. Hans Moser – Wenn der Steffel wieder wird, so wie er war
24. Die Cherokees – In The Mood
25. The Andrews Sisters – Her Bathing Suit Never Got Wet

Info

Die Schlager des Jahres 1946

Der Krieg ist noch kein Jahr zu Ende und die meisten Deutschen sind noch damit beschäftigt die Trümmer wegzuräumen. In Nürnberg beginnen die Kriegsverbrecherprozesse. Das stalinistische Rußland zwingt Osteuropa unter den Kommunismus. Die ersten osteuropäischen Staaten erklären sich zu Volksrepubliken. Die Kolonien der Briten und Franzosen beginnen ihr Streben nach Unabhängigkeit. Die ganze Welt scheint sich im Umbruch zu befinden. In Italien dankt der König ab und das Land wird zur Republik. In Vietnam beginnt der Indochina-Krieg. Die britische Militärregierung löst die ehemaligen preußischen Provinzen in ihrer Besatzungszone auf und teilt sie in die Länder Nordrhein-Westfalen, Hannover und Schleswig-Holstein. In der sowjetischen Besatzungszone finden die letzten freien Wahlen statt. Die Lebensmittelversorgung ist in Europa auf dem Tiefpunkt angelangt. Amerikanische Zigaretten werden zur inoffiziellen Währung, der Schwarzmarkt
und der Kohlenklau blühen. Ende 1946 vereinen die Amerikaner und Briten ihre Zonen zur Bizone.

Das kulturelle Leben ist fast vollständig zusammengebrochen, die Linderung der gröbsten Not steht bei den hungernden Menschen im Vordergrund.

Die deutsche Bevölkerung hört vornehmlich die Musik der Besatzer, doch in den Trümmern entstehen bereits wieder erste deutsche Aufnahmen. Mit den G.I.s kommen auch neue Töne von Doris Day, Les Brown und Bing Crosby nach Deutschland und der Swing hält nun auch Einzug in die deutschen Tanzsäle der Nachkriegszeit.

Erste Platten von Bully Buhlan, Horst Winter, den Cherokees und Hans Bardeleben zeugen vom künstlerischen Aufbruch in eine neue Zeit.