Die Schlager des Jahres 1935
Kaufen bei amazon.de

Tracklisting Album CD1

01. Willy Fritsch – Tausendmal war ich im Traum bei dir
02. Pola Negri – Nur eine Stunde
03. Erwin Hartung – Ein Kuß ist wunderbar
04. Marika Rökk – Trotzkopf
05. Greta Keller – Die Nacht, die Musik und dein Mund
06. Willi Forst – Wie ein Wunder kam die Liebe über Nacht
07. Die Belcantos & Orch. Adalbert Lutter – Wenn vom Himmelszelt ein kleines Sternlein fällt
08. Hilde Hildebrand – Was man vergessen kann, lohnt keine Tränen
09. Rudi Schuricke – Wer sich die Welt mit einem Donnerschlag erobern will
10. Brigitte Horney – Geständnis
11. Jan Kiepura – Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n
12. Herbert Ernst Groh – Auf der Heide blühn die letzten Rosen
13. Pola Negri – Mazurka (Ich spür’ in mir… )
14. Paul Kemp – Keinen Schritt ohne dich
15. Marika Rökk – Ich hab dich so gern
16. Comedian Harmonists – Holzhackerlied
17. Hilde Hildebrand – Warum nimmt jedes Glück ein Ende?
18. Tanzorchester Adalbert Lutter – Beim roten Wein
19. Erwin Hartung – Kaffeeklatsch
20. Käthe Kühl & Kurt Mühlhardt – Schön ist die Liebe im Hafen
21. Martha Eggerth – Die ganze Welt dreht sich um Liebe
22. Greta Keller – Zwischen heute und morgen
23. Die Kardosch-Sänger – Sensation am Broadway (Lullaby of Broadway)
24. Willy Fritsch – Ich muß mal wieder was erleben
25. Rudi Schuricke – Regentropfen

Tracklisting Album CD2

01. Martha Eggerth – Schön wie der junge Frühling
02. Rudi Kampersky & Will Glahé – Das Schönste an dem lieben guten Sommer
03. Grethe Weiser – Die ganz besonders feinen Leute
04. Orchester Barnabas von Geczy – Puszta-Fox
05. Das Meister-Sextett – Drüben in der Heimat
06. Joseph Schmidt – Heut ist der schönste Tag in meinem Leben
07. Greta Keller – Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt
08. Marika Rökk – Von meiner Heimat hab’ ich geträumt
09. Comedian Harmonists – Ungarischer Tanz Nr. 5
10. Erwin Hartung – Gleich links am Tegernsee
11. Greta Keller – Bei zärtlicher Musik, da kann man herrlich träumen
12. Die Kardosch Sänger – Wenn der Bobby und die Lisa
13. Orchester Adalbert Luczkowski – Amphitryon-Walzer
14. Paul Kemp – Ich hab dir zu tief in die Augen geseh’n
15. Lale Andersen – Zweimal Sehnsucht
16. Walter Fenske – Wenn es Nacht wird in Venedig
17. Hilde Hildebrand – Warum liebt man so die Liebe
18. Willi Forst – Drunt’ in der Lobau
19. Martha Eggerth – Mein Herz will ich dir schenken (Musikanten sind da)
20. Else Elster – Was soll aus mir werden, wenn du nicht bei mir bist?
21. Jan Kiepura – Schenk mir dein Herz heute Nacht
22. Robert Renard & sein Tanzorchester – Wir Akrobaten
23. Hilde Hildebrand – Morgen…
24. Schuricke-Terzett – Bei Tanzmusik im Strandhotel
25. Comedian Harmonists – Morgen muß ich fort von hier

Info

Die Schlager des Jahres 1935

1935 wurde das Saarland per Volksabstimmung wieder an das Deutsche Reich angegliedert. Die Arbeitslosigkeit im Reich war immer noch hoch. In Berlin wurde das erste reguläre Fernsehprogramm der Welt ausgestrahlt. Kurt Tucholsky beging im schwedischen Exil Selbstmord. In Deutschland wurden die Nürnberger Rassengesetze verabschiedet. Die Oper „Porgy and Bess“ wurde in New York uraufgeführt. Die Opel AG stellte erstmals den Opel Olympia vor, der ein großer Erfolg für die Rüsselsheimer wurde. Mit Carl Zuckmayer, Bertolt Brecht, Thomas und Heinrich Mann emigrierten die renommiertesten deutschen Schriftsteller in die Vereinigten Staaten. Leni Riefenstahls Parteitagsfilm „Triumph des Willens“ wurde in Berlin uraufgeführt. Die Komödie „Amphitryon – Aus den Wolken kommt das Glück“ mit Willy Fritsch war der Kassenschlager des Saison.

Alfred Hitchcock produzierte seinen Klassiker „Die 39 Stufen“ und Frank Capras „Es geschah in einer Nacht“ bekam als erfolgreichster Film 5 Oscars. Nachdem die Comedian Harmonists seit der Machtübernahme der Nationalsozialisten immer mehr mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, folgte nun das vollständige Auftrittsverbot für die Formation. Im deutschen Rundfunk wurde die Jazzmusik ebenfalls verboten.

Die Hits des Jahres waren wieder einmal die Filmschlager aus den seinerzeit sehr beliebten Ufa-Filmen. Joseph Schmidt hatte mit „Heut ist der schönste Tag in meinem Leben“ seinen letzten großen Erfolg und Marika Rökk begann ihre Film- und Gesangskarriere. Die Gassenhauer des Jahres 1935 waren „Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt“ von Greta Keller, „Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n“ von Jan Kiepura und „Regentropfen“ von den Metropol Vocalisten.